Du kannst nicht alles tun, was die Welt braucht, aber die Welt braucht all das Gute, was Du tust. Ich sprech' mir aus der Seele. Punkt.

Facebook und Twitter

Folge Outbex auf Twitter

Montag, 28. Februar 2011

Ich weiß nicht ob es wahr ist, aber es schmeckt lecker nach Hase


Die Wahrheit hat scheinbar mindestens zwei oder mehrere Seiten. Eine angenehme und eine unangenehme. Eine zustimmende und eine ablehnende. Dem einen tut sie gut, dem anderen bringt sie Wut, Ärger, Trauer, Zweifel oder Angst. Hhmm. Das sind einfach keine angenehmen Gefühle. "Sag mir das was ich hören will damit ich glücklich bin", ist die Wahrheit der anderen, nicht die eigene und umgekehrt.Wenn wir die eigene Wahrheit beschönigen oder flacher halten als sie tatsächlich ist, um den anderen nicht zu verletzen, sind wir übertrieben höflich und das dient einem sonnigen Morgen der niemals kommt.Unwahrheiten spiegeln sich unmittelbar in den äußeren Umständen, so das man sie gut sehen kann, wenn man achtsam und aufmerksam beobachtet. Entscheidungsschwierigkeiten bedeuten nur, dass man seine Wahrheit selbst noch nicht kennt. Somit hat man sie auch schon gefunden: "Ich kann mich noch nicht entscheiden". 

Halten wir es doch klein und einfach! Keep it simple! Die Wahrheit, nichts als die Wahrheit wollen wir hören und dann passt sie nicht in unser "Konzept". Das Wahrhaftige kann nur einem "Gott" dienen und das ist der Mensch selbst , es ist ungeschönt das, was derjenige fühlt der ein offenes Herz und ein funktionstüchtiges Gehirn sein eigen nennt und dieses in einem klaren Gespräch ehrlich ausspricht. Somit kann die Wahrheit wahrlich viele verschiedene Gesichter haben. Die Frage ist letztendlich nicht ob es wahr ist, sondern ob ich mit einer Aussage in Resonanz gehe. Ist es die Wahrheit nur weil ich ein-verstand-en bin? Gewiß nicht. Mit dem Verstand kann man nunmal nicht fühlen. Ist die Wahrheit etwa ein Gefühl? Wohl dem der sich über die Wahrheit freut, er kann morgen schon eine andere erfahren. Ehrlichkeit ist das zu sagen was man wirklich denkt und eben nicht, was der andere in etwa, ungefähr oder so ähnlich gerne hören würde. Hhm, fühlt sich wahr an. Keep it simple; "Heute ist Montag". Du wirst sagen "Nein, Heute ist Freitag" weil Du es später liest als ich es in den Blog geschrieben habe und Du hast Recht. Die Wahrheit kennt eben keine Zeit.  

Bex@schmeckts nicht? 

Keine Kommentare:

Kommentar posten