Du kannst nicht alles tun, was die Welt braucht, aber die Welt braucht all das Gute, was Du tust. Ich sprech' mir aus der Seele. Punkt.

Facebook und Twitter

Folge Outbex auf Twitter

Donnerstag, 29. Dezember 2011

Schönheit, Körperkult und Eitelkeiten


Beauty is not in the face, 
beauty is a light in the heart
Khalil Gibran


Einen schönen gesunden Körper mit Yoga, Sport oder herzensguten Speisen zu formen, schöne Kleidung zu tragen, und sich mit dekorativer Kosmetik zu schmücken, ist vergleichbar mit den Blumenkränzen und Früchten, jenen Gaben für den Altar in einem heiligen Tempel. Demütig und Dankbar erkenne ich, es ist die Hingabe an das sichtbare, hinter dem sich jedoch immerwährend das unsichtbare verbirgt. Es ist die tiefe Dankbarkeit für ein gut gestimmtes Instrument, auf dem ich die himmlische Melodie erlernen darf. Ich erinnere mich daher stets daran, dass die wahre Schönheit nicht allein das Instrument ausstrahlen kann, sondern übe und spiele darauf die alldurchströmende Melodie der Liebe, die ihren Weg in die Seele findet und ich darf Schönheit in ihrer wahren glanzvollen Herrlichkeit erleben.

Bex@Make up your mind, body and soul

"Ihr lebt, um lieben zu lernen.
Ihr liebt, um leben zu lernen.
Keine andere Aufgabe wird vom Menschen verlangt…
Klar und durchdringend ist das Auge der Liebe.
Wenn die Liebe euer Sehvermögen gereinigt hat,
dann werdet ihr nichts mehr sehen, was eurer Liebe unwürdig ist. Nur ein der Liebe beraubtes Auge findet stets Fehler.
Welche Fehler es auch immer findet,
es sind nur seine eigenen Fehler."

"Das Buch des Mirdad"
von Mihail Naimy, einem Freund von Khalil Gibran

Keine Kommentare:

Kommentar posten