Du kannst nicht alles tun, was die Welt braucht, aber die Welt braucht all das Gute, was Du tust. Ich sprech' mir aus der Seele. Punkt.

Facebook und Twitter

Folge Outbex auf Twitter

Freitag, 21. Mai 2010

Licht und Schatten








Vertraue in der Heiterkeit,
doch gib acht,
ihr folgt ein Schatten,
unsichtbar zu zweit.

Arm in Arm ist sie 
verschworen,
mit ihrem Bruder 
Leid.

Sei dankbar 
in der Stunde,
die Du in Freude Leben kannst.

Da ist Schmerz, 
in der Sekunde,
wo Liebe an ein Ende geht,
doch im gleichen Satz
ein neuer Anfang steht.

Hier gibt es für Dich viel zu tun,
kannst Atmen doch,
die Erde ist noch nicht Dein Bett,
darfst bleiben noch
und später ruhen.

Sei Stark,
Liebe, 
die Dir scheint verloren,
wird sich an Deinem Herzen nähren
und erneut geboren.


Bex November 2009

Keine Kommentare:

Kommentar posten