Du kannst nicht alles tun, was die Welt braucht, aber die Welt braucht all das Gute, was Du tust. Ich sprech' mir aus der Seele. Punkt.

Facebook und Twitter

Folge Outbex auf Twitter

Donnerstag, 19. August 2010

Ohne Frage



Du bist da 
mich im dunkeln zu führen,
hast vergeben mir wie einem Kind,
das sich verlor, rennend nach dem Blatt im Wind
ohne Frage
                          in Anbetracht der Stürme toben,                  beginne ich dankbar nun den Tag zu Loben,                
ist sein Schicksal auch die Nacht

Nenn mich beim Namen ich warte lang,
möchte die Stimme hören,
die nicht nur in mein Ohr, 
sondern tief im Herzen mir erklang,

Könnte tagelang lauschen und Dir beim reden zuhören,
kann nicht unterbrechen 
und die Melodie deiner Worte zerstören.
Will keine Antwort auch nicht sprechen.

Wenn alles schief geht, 
nichts mir gelingt und meine Laune mies ist, 
das es bis zum Himmel stinkt,
Siehst du mich mit wissenden  Augen an, meinst:
"Lerne daraus und wachse daran",
schon ist er gebrochen mein wütender Bann.

Alles was Du sagst ergibt einen Sinn, 
bin nicht nur dabei sondern direkt mittendrin,  
sollen doch alle flüstern
das ich verrückt geworden bin,
weil ich Dich in meinem Herzen trage,
und mit Dir will ich meine Tage

Du gibst mir Freiheit und lässt mich allein,
ganz genau wie ich es brauche um gerne bei Dir zu sein,
Du bist immer Du, hast deine eigene Welt und das ist es,
was mir so gefällt und mich gefangen
im Netz deiner Nähe hält

Ohne Frage, 
brauch keine Antwort, 
nur mit dir meine Tage...


Bex@theOne


Kommentare: