Du kannst nicht alles tun, was die Welt braucht, aber die Welt braucht all das Gute, was Du tust. Ich sprech' mir aus der Seele. Punkt.

Facebook und Twitter

Folge Outbex auf Twitter

Mittwoch, 14. Juli 2010

Komfortzone trifft Realität


Der Mensch liegt so schön kuschelig 
in seinen eingewohnten Denk und Glaubensmustern. 
Er dreht und wendet sich unruhig in seiner Finsternis, der Theorie und antrainierten Denkstruktur. 
Wacht ab und an sogar von "bösen Träumen" auf.
Eben erst hochgeschreckt und schon 
hat er sich wieder hingelegt.
Die Schlummertaste stets greifbar, selig schmatzend schmunzelt er sich ein,
bis der Wecker des Lebens wieder klingelt 
und er gezwungen wird aufzuwachen.


Bex@awakening 

Keine Kommentare:

Kommentar posten